Fördermittelberatung

Ob Zuschüsse, Förderprogramme, KfW-Kredite oder Subventionen:
Das Land Baden-Württemberg und seine Förderbanken, der Bund und
die Europäische Union bieten mittelständischen Unternehmern und Existenzgründern ein breites Spektrum an öffentlichen Förderprogrammen.

Die WFG informiert und berät ihre Kunden umfassend und gleichzeitig individuell über die verschiedenen Fördermöglichkeiten. Gleichzeitig bietet die WFG mit dem Berater-Forum eine Plattform an, die gebündelte Fachkompetenz vereint.

Hier finden Sie eine Übersicht der gängigsten Förderprogramme:

Förderlotse der L-Bank

Innovationsgutscheine

Baden-Württemberg war im Frühjahr 2008 das erste Bundesland, das, angeregt durch positive Erfahrungen in anderen europäischen Regionen, im Rahmen eines Modellvorhabens Innovationsgutscheine an kleine und mittlere Unternehmen ausgegeben hat.

Anträge auf Innovationsgutscheine A und B können fortlaufend beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft eingereicht werden und werden zeitnah bearbeitet, geprüft und bewilligt. Da Förderinstrument Innovationsgutscheine wurde im Januar 2012 um einen speziellen Innovationsgutschein für Start-up-Unternehmen aus dem Hightech-Bereich erweitert. Die Online-Antragstellung auf Innovationgutschein B Hightech ist fortlaufend möglich.

 

Seit Frühjahr 2013 gibt es außerdem einen Innovationsgutschein C (Kreativgutschein) für Kleinstunternehmen und Freiberufler der Kultur- und Kreativwirtschaft.

www.innovationsgutscheine.de

Programm der KfW Bankengruppe

Programmübersicht der Bürgschaftsbank

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und für wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen, die mit diesen zusammenarbeiten. Das Programm bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis Ende 2013 eine verlässliche Perspektive zur Unterstützung ihrer Innovationsbemühungen.

www.zim-bmwi.de