WFG Newsmeldungen

11.12.2017

Zwischen Mörtel und Metall Rekordpraktikanten bei zwei Betrieben in der Region Heilbronn-Franken

Zur Berufsorientierung absolvieren Schüler im Schnitt ein bis zwei Praktika. Der 20-jährigen Charlotte, genannt Charly, aus Flensburg und dem 19-jährigen Marvin aus Hamburg ist das zu wenig: Sie wagen den Rekord: 44 Berufe im Handwerk ausprobieren. Für das 38. und 39. Praktikum auf ihrer 5.800 Kilometer langen Tour durch Deutschland waren die „Rekordpraktikanten“ im Kammerbezirk Heilbronn-Franken unterwegs.
29.11.2017

Hauchdünne Flächenheizung sagt klobigen Heizkörpern den Kampf an

Mit einer Höhe von nur 0,5 Millimeter ist die Lofec Flächenheizung eine der dünnsten und leichtesten Flächenheizung der Welt. Dabei ist das Heizsystem dank sehr geringem Materialeinsatz ein echtes Leichtgewicht, denn pro Quadratmeter bringen es die Heizbahnen auf gerade einmal 100 Gramm. Möglich machen das Carbonfasern, die in eine PET-Folie eingearbeitet sind. Die Heizbahnen können nicht nur als Vollheizung oder Ergänzung zu einem bestehenden Heizsystem, sondern auch zur Schimmelsanierung einge
26.10.2017

In der Region: Mitarbeiterjubiläen im Handwerk

Sie sind unverzichtbar für Handwerksbetriebe: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Arbeitgebern jahrzehntelang treu bleiben. Folgende Personen aus dem Wirtschaftsraum Heilbronn erhielten im September für ihren Einsatz und ihre Loyalität von der Handwerkskammer Heilbronn-Franken eine Ehrenurkunde:

02.10.2017

Fraunhofer: Verschmutzungen auf 3D-Bauteilen erkennen

Haften Verunreinigungen auf der Oberfläche von Bauteilen, kann dies den weiteren Produktionsprozess erschweren oder das ganze Bauteil unbrauchbar machen. Ein Fluoreszenzscanner vom Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM ermöglicht erstmals, metallische Bauteile im Fertigungsprozess bildgebend auf Öl, Späne oder Reinigungsmittel zu untersuchen – und jedes einzelne Objekt zu prüfen.
01.08.2017

Fraunhofer: Automatisierte Lackierung von Einzelstücken

20 Prozent weniger Lack, 15 Prozent weniger Energie, fünf Prozent weniger Produktionszeit – die Vorteile des automatischen Lackiersystems SelfPaint gegenüber der bislang dominierenden Handlackierung sind enorm. Und, was der größte Nutzen sein dürfte: Es eignet sich erstmals auch für Einzelstücke, also für die Losgröße eins.